Energieeffizienz in der EU

Laufend verstärkt die Europäische Union (EU) ihre Bestrebungen Richtung mehr Nachhaltigkeit und Unabhängigkeit von Energiequellen aus Drittländern. Die Initiative European Green Deal hat zum Ziel, die Treibhausgasemissionen innerhalb der EU bis 2030 um 55% zu senken, ohne das Wirtschaftswachstum zu behindern. Dafür setzt man auf erneuerbare Energien und mehr Energieeffizienz. 

Energieeffizienz bedeutet, weniger Energie für das gleiche Ergebnis zu verwenden, mit anderen Worten, Energieverschwendung zu eliminieren und gilt als eine der kostengünstigsten und einfachsten Wege, den Klimawandel zu bekämpfen, die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern und Energiekosten für Verbraucher zu senken. 

Mitte 2023 hat das Europäische Parlament, frei nach dem Grundsatz, dass Energieeinsparung den Planeten retten, ehrgeizige Ziele zur Bekämpfung von Klimawandel festgelegt. Diese Ziele beinhalten eine Reduzierung des Gesamtenergieverbrauchs in der EU um fast 12% bis 2030, verglichen mit 2020. Die Richtlinie über die Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen (CSRD) ergänzt diese Bemühungen, indem sie detailliertere Nachhaltigkeitsberichte von Unternehmen fordert. Dieser neue Berichtsstandard umfasst strengere Informationen über Energiemanagementpraktiken, Energieverbrauch und Energieeffizienz. Um den Weg zu einem nachhaltigeren Energieverbrauch zu beschleunigen, bieten die Mitgliedstaaten finanzielle Anreize für Unternehmen und Privatverbraucher.

Aber wie können Unternehmen ihre Energieeffizienz steigern? 

Es gibt zahlreiche Maßnahmen, die in Summe einen großen Einfluss auf die Energieeffizienz eines Unternehmens haben können. Ein erster Schritt kann beispielsweise die Optimierung der Beleuchtung sein, indem unnötige Lichter ausgeschaltet und in energieeffiziente LED-Beleuchtung investiert wird. Das Einsparpotenzial gilt auch für andere Geräte, die abgeschaltet werden können, wenn sie nicht in Gebrauch sind. Strategien betreffend Heizung und Kühlung sind ebenfalls sehr hilfreich, um Energieverschwendung zu verringern. Unternehmen sollten die Temperaturen entsprechend der Jahreszeit und Wetterbedingungen regulieren und Wärmeverluste durch beispielsweise offene Fenster verhindern. Diese und viele andere Maßnahmen sind, wie Sie sehen, recht intuitiv, können aber den Unterschied machen. Bei Energieeffizienz ist es wichtig, eine umfassende Lösung zu entwickeln, die auf das einzelne Unternehmen zugeschnitten ist. Dafür ist es entscheidend, einen guten Überblick über den aktuellen Status zu bekommen. Hier kommt ein Energiemanagementsystem ins Spiel, das alle bestehenden Systeme integriert, den Verbrauch von elektrischer Energie, Gas, Wasser und Wärme analysiert und weitere Optimierungen ermöglicht. 

Zusammenfassend beeinflusst der Kampf der EU gegen den Klimawandel und das Ziel größerer Energieautonomie Unternehmen auf dem gesamten Kontinent. Es gibt viele Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz, und die Implementierung eines Energiemanagementsystems ist immer ein guter Ausgangspunkt. Wir bei EnExpert sind helfen Ihrem Unternehmen gerne dabei, gesetzliche Anforderungen zu erfüllen und Energiekosten um bis zu 20% durch Steigerung der Energieeffizienz mit unserem innovativen Energiemanagementsystem zu senken.

Lorem ipsum dolor sit amet consectetur. Leo erat quis magna eget tellus laoreet et nisi. Eget donec viverra vitae tellus tellus velit nec neque auctor. Sed at blandit sit risus tincidunt eu vestibulum aliquam

Ähnliche Artikel